Corona, Covid19 im Hallenbad, Schwimmbad

Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko mit Corona im Hallenbad, Freibad oder See?

Läuft man Gefahr, sich mit Corona im Hallenbad oder Schwimmbad leichter zu infizieren als anderswo? Wie kann man sich schützen?



Derzeit ist es draussen noch kühl und die Hallenbäder sind aufgrund von Corona geschlossen. Sobald die Temperaturen aber zu steigen beginnen, nimmt der Wunsch vieler wieder zu, das kühle Nass zu geniessen. So sind es nicht nur die Schwimmer, die sich auf die Badesaison freuen. Damit wir alle die kommende Badesaison unbekümmert geniessen können, sollten wir uns zunächst vor Augen führen, wie hoch das Ansteckungsrisiko mit Corona im Hallenbad, Freibad oder See ist und wie wir uns gegenseitig schützen können. Hierfür haben wir für euch Fragen & Antworten sowie Tipps aufbereitet.

Wird Corona über das Wasser übertragen?



Heute weiss man, dass das Schwimmen als unproblematisch gilt, da die Übertragung durch das Wasser höchst unwahrscheinlich ist. Das lässt sich darauf zurückführen, dass das Wasser die Viren sofort stark verdünnt. Besonders immens ist der Verdünnungseffekt in Flüssen oder Seen, weil diese über grosse Wassermengen verfügen. Selbst wenn jemand Corona-Viren im Speichel in einem Frei- oder Hallenbad abgibt, ist die Konzentration der Viren noch sehr gering aufgrund der Wassermasse. Hinzu kommt, dass öffentliche Bäder Chlor enthalten, was die Viren in ihrem Keim ersticken lässt.

Wo lauern die Gefahren einer Ansteckung mit Corona im Hallenbad, Freibad oder Seebad?



Trotz der erfreulichen Nachricht, dass man sich mit dem Virus kaum über das Wasser ansteckt, ist Vorsicht geboten. Nicht umsonst sind die Hallenbäder derzeit noch geschlossen. Das grösste Ansteckungsrisiko birgt sich überall dort, wo die Besucher die Abstände nicht einhalten. Beim Anstehen an der Kasse, in den Umkleidekabinen oder Toiletten- und Duschräumen wie auch auf Liegewiesen und beim Imbissstand.

Corona, Covid19 im Freibad

Das grösste Ansteckungsrisiko birgt sich überall dort, wo die Besucher die Abstände nicht einhalten. Beim Anstehen an der Kasse, in den Umkleidekabinen oder Toiletten- und Duschräumen wie auch auf Liegewiesen und beim Imbissstand.

Solange die Abstandsregeln eingehalten werden, ist die Ansteckung durch Aerosole im Freibad praktisch bei Null, da die Frischluft und der Wind diese rasch verdünnen. Im Gegensatz dazu können die Aerosole bei schlecht durchlüfteten Hallenbädern relativ lange herum schweben. Dennoch ist die Ansteckungsgefahr durch Aerosole nicht grösser als in anderen Räumen, solange die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Meist sind Hallenbäder sogar mit Sprungtürmen ausgestattet, sodass wir uns zwar in einem geschlossenen Raum befinden, dieser jedoch über eine grosse Menge an Volumen verfügt.

Des Weiteren sind Eltern gut beraten, wenn sie sich bewusst werden, dass sich Kinder beim “Balgen im Wasser” leicht anstecken können. Das heisst, wenn sich die Kinder beim Spielen im Wasser nahe kommen.

Wie können wir uns schützen? Hilfreiche Tipps:

Swimmingpool Sicherheit

Hilfreiche Tipps – so können wir uns und unsere Mitmenschen vor einer Ansteckung mit Covid im Hallen- und Freibad schützen!

  1. Denken Sie nicht nur an sich – sondern auch an ihre Mitmenschen! Würde jeder diese Aussage beherzigen, würden wir uns gegenseitig sehr gut schützen können. Meiden Sie entsprechend das Hallenbad, wenn Sie sich unwohl fühlen. Kranke gehören schliesslich nicht ins Wasser!
  2. Halten Sie die Abstandsregeln immer ein – beim Anstehen an der Kasse wie auch in den Umkleidekabinen, etc.
  3. Wenn sie sich auf der Liegewiese umziehen und zuhause duschen, können sie den Gang in die Umkleideräume und Duschkabinen meiden. Dieser Ratschlag soll jedoch nicht als “Freipass” interpretiert werden, die Dusche gänzlich zu weg zu lassen oder die Toilettenanlagen nicht zu nutzen und bei Dringlichkeit ins Wasser zu pinkeln. Schliesslich möchten wir alle ein möglichst sauberes Hallenbad oder Freibad nutzen können. Wussten Sie übrigens, dass Chlor, welches als Desinfektionsmittel dem Poolwasser zugefügt wird, erst zu riechen beginnt, wenn es sich mit Keimen oder Urin-Bestandteilen verbindet? Entsprechend ist der strenge Chlor-Geruch in gewissen Schwimmbädern den Nichtduschern & Pinklern zu verdanken. Somit sind wir beim 4. Tipp angelangt:
  4. Beachten Sie die Hygieneregeln – nicht nur Händewaschen nach dem Toilettengang sollte selbstverständlich sein. Auch Duschen gehört dazu, selbst wenn Sie sich mittels einer Dusche nicht direkt vor der Ansteckung durch Corona im Hallenbad schützen können.


We love SEO und Webdesign by Online Marketing Partner Agentur.