Der grösste Swimmingpool der Schweiz

Das grösste Schwimmbecken der Schweiz ist auch eines der grössten in Europa und liegt in Bern: Das Weyerli

 

 

grösster pool der schweiz

 

Das grosszügig angelegte Freibad Weyermannshaus verfügt dank dem Freiwasserbecken über eine grosse Wasserfläche. Umgeben wird das Becken von einer grossen Liegewiese mit Schatten spendenden Bäumen. Nach eineinhalbjähriger Sanierung ist das Weyerli zum Start der Badisaison 2022 wiedereröffnet worden. Seither erfreuen sich Kinder und Jugendlichen unter anderem an dem komplett neu gestalteten Kinderspielbecken und der neuen, wasserüberströmten Breitrutsche.

Die Sanierung kostete 35 Million und sind damit deutlich tiefer als ursprünglich budgetiert.

Das im Jahr 1958 gebaute Schwimmbecken war seit längerem undicht und verlor täglich rund 300 Kubikmeter Wasser in den Untergrund. Es musste auch eine Wasseraufbereitung eingebaut werden, weil das heute vorgeschrieben ist.

Das undichte Becken erhielt dabei einen neuen Belag, wie die Stadt Bern am Dienstag mitteilte. Das Schwimmbecken musste dabei nicht komplett erneuert, sondern konnte mit einer speziellen Schwimmbadfolie abgedichtet werden, die auf dem bestehenden Boden verlegt wurde. Damit blieb das Becken in seiner bisherigen Form bestehen.

 

 

Zudem verfügt das Freibad nun über eine moderne standardisierte Wasseraufbereitung. Die bisher manuell erfolgte Chlorierung gehöre damit der Vergangenheit an, wie die Stadt weiter mitteilt. Bei der Gelegenheit wurden auch die Duschen und Garderboben in Stand gesetzt.

Die Kosten der Sanierung beliefen sich auf maximal 35 Millionen Franken. Der vom Stimmvolk im September 2020 bewilligte Baukredit von 48 Millionen Franken wird damit deutlich unterschritten. «Wir freuen uns sehr, dass das Projekt rechtzeitig fertiggestellt werden konnte und das Weyerli diesen Sommer der Bevölkerung wieder zur Verfügung steht», sagte Stadtpräsident Alec von Graffenried.

Das Schwimmbecken im Weyermannshaus ist das grösste der Schweiz und wahrscheinlich das grösste in Westeuropa. Die Fläche von knapp 16’000 Quadratmeter entspricht mehr als dem Doppelten eines normalen Fussballplatzes. Wer um das Becken wandert, legt knapp 460 Meter zurück.

 

Quellen: Sportamt Stadt Bern / Baublatt

Bilder: Stadt Bern (Genehmigung 10.6. / B. Zimmermann)



We love SEO und Webdesign by Online Marketing Partner Agentur.